first
  
last
 
 
start
stop

News

SV Siedenbollentin - FC Insel Usedom 3:0

1. Männer

25. Apr. | FC Insel Usedom offensiv zu harmlos

Beim frappierend stark auftrumpfenden Aufsteiger in die Landesklasse, SV Siedenbollentin, gab es auch für die mit einem Notaufgebot angereisten Fußballer des FC Insel Usedom (4.Platz) keinen Blumentopf zu gewinnen. Das 0:3 (0:1) war deutlich. „ Die Niederlage ist verdient, fiel aber zu hoch aus. Wir haben viel zu wenig für die Offensive getan“, bemängelte Vereinschef Sebastian Grünberg. Siedenbollentin, als Tabellenzweiter noch mit leichten Hoffnungen auf den Aufstieg, hatte in der 1.Halbzeit optische Vorteile, ohne jedoch zwingend vor dem Usedomer Tor auf zu tauchen. Dagegen hatte der FCU gefährlicheres zu bieten. Woznys Kopfball wurde von der Torlinie geschlagen und der artistische Seitfallzieher von Rodenhagen pfiff knapp am Kasten vorbei. Der körperlich robuste Gastgeber hatte mit dem Kopfball zum 1:0 (21.) mehr Glück im Abschluss. Vier Minuten später schien die Chance zum Ausgleich fällig, ein klares Foul an Lanske wurde jedoch nicht mit Strafstoß geahndet.

   

FC Insel Usedom – Victoria Salow 3:1 (2:0)

1. Männer

19. April | Spitzenreiter deutlich geschlagen

Nach der schwachen Heimpartie gegen Reinberg zeigte der FCU vor 110 Zuschauern endlich wieder sein wahres Gesicht. Mit einer konzentrierten, spielstarken Vorstellung wurde der Spitzenreiter am Fischerweg deutlich distanziert. „Besonders mit der ersten Halbzeit war ich absolut zufrieden“, so FCU Trainer Dirk Ulrich. Mit einem kuriosen Eigentor schon in der 4. Minute hatte der Club einen Superauftakt. Mit schönen Direktkombinationen über die Antreiber Pflantz, Protasiewicz und Skwara wurde die keinesfalls sichere Gästeabwehr gefordert. Pflantz, Rodenhagen und Benthin hatten weitere gute Chancen. Skwara tanzte seinen Gegenspieler wiederholt aus. Auf der anderen Seite musste Keeper Wolff bei den wenigen gefährlichen Aktionen auf der Hut sein. Nach glänzenden Pass von Skwara erzielte Rygielski in der 42. Minute das 2:0. Anschließend gab es nach beiderseitigen unnötigen Privatduellen Platzverweise für Pflantz und einen Salower Spieler. Das nicht immer überzeugende Schiritrio hatte nun Probleme.  Auch mit Beginn der zweiten Hälfte lies sich der Inselclub nicht in die Defensive drängen.

   

SV Gützkow – FC Insel Usedom 1:3 (0:1)

1. Männer

11. Apr. | FC-Fußballer gewinnen Sommerkick hoch verdient

Nur die drei Punkte versöhnten den Trainer des FC Usedom, Dirk Ulrich, ein wenig. „ Das war nicht mehr als ein Dorfkick auf grottenschlechtem Acker. Wenigstens hatten wir schönes Wetter“, schimpfte der Ex-Magdeburger. Das frühe Führungstor (7.) durch J. Pohlmanns Kopfballtor, nach schöner Flanke von Protasiewicz, spielte seinen Männern natürlich in die Karten. Die Insel-Kicker, am Bansiner Fischerweg auch nicht mit einem Rasenteppich verwöhnt, versuchten die widrigen Platzverhältnisse zu meistern und bestimmten optisch das Geschehen.

Viele gut gemeinte Aktionen versandeten, dem Zufall waren oft Tür und Tor geöffnet. Trotzdem sprangen gute Möglichkeiten heraus, doch Protasiewicz, Pohlmann und Lanske versäumten es,  frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Das aus der Not heraus stark umformierte FCU-Team - Riethdorf gab sein Comeback, einige Spieler agierten auf ungewohnten Positionen - beherrschte den Gegner auch nach dem Wechsel.

   

Am 2. Mai 2015 ist Borussia Mönchengladbachs Traditionself zu Gast am Bansiner Fischerweg

Allgemein

Fußballknüller in Bansin

Auf ein besonderes sportliches Highlight dürfen sich die Fußballanhänger der Region am 2. Mai freuen. Ab 14.00 Uhr kommt es zu einem Freundschaftsspiel zwischen dem einheimischen FC Insel Usedom gegen Borussia Mönchengladbachs Traditionself (Einlass ab 11.00 Uhr - Anstoss 14.00 Uhr - Vorprogramm: Spiel der D-Jugend, Eintritt 10,00 € / 12,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei). 

FCU vs Weisweiler Elf


Vorverkaufsstellen:

- Getränkepartner Grünberg
- Immobiliencontor Hasbargen
- Kautis Bistro
- Heimspiele des FC Insel Usedom

   

SV Grün-Weiß Ferdinandshof – FC Insel Usedom 3:1 (1:1)

1. Männer

28. März | Siegesserie des FC Insel Usedom gerissen

Grün-Weiß Ferdinandshof scheint nicht der Lieblingsgegner des FC Insel Usedom zu sein. Erneut musste sich das Team um Kapitän Martin Schmidt geschlagen geben, rutschte auf Rang Vier zurück. Lange Zeit verlief das Spiel des Tabellendritten (FCU) bei  Grün-Weiß (7.Platz) ausgeglichen. Die Ferdinandshofer erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner, der auf eigenem Platz das Geschehen vor allem in der 1. Halbzeit dominierte und nach 22 Minuten verdient in Führung ging.

Die Antwort der Usedomer ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball (29.) war Schmidt per Kopfball zum 1:1 zur Stelle. Ferdinandshof hatte die besseren Chancen, hätte schon vor der Pause führen können. „Nach dem Ausgleich war für mich klar, dass als Sieger vom Platz geht, wer das nächste Tor schießt“, erläuterte Schmidt. So kam es auch...

   

SV Eintracht Seebad Ahlbeck - FC Insel Usedom II 3:2 (3:1)

2. Männer

21. März | Ahlbecker gewinnen Derby verdient

Das brisante Ortsderby der Kreisliga, Eintracht Ahlbeck gegen FC Insel Usedom II, bot alles was ein Prestigeduell ausmacht, ehe der 3:2 (3:1) Erfolg für Eintracht feststand. Das Spiel lebte vor allem von der Spannung. Viele Fouls und gelbe Karten, Hektik unter den etwa 120 Zuschauern, aber zu wenig Spielwitz auf dem Platz, prägten das Geschehen. Der junge Schiedsrichter Möller hatte es schwer, pfiff Bormann zwei Tore weg und lag auch bei Mangliers (FCU) aberkannten Treffer falsch. „Wir hatten die erste Hälfte im Griff. Da störte nur das Gegentor.

Nach der Pause taten wir zu wenig, gewannen aber verdient“, so Ahlbecks Coach Andreas Dumke. Die erste Viertelstunde verlief ohne eine Strafraumszene. Doch dann tankte sich Höhne unwiderstehlich durch und überwand Keeper Witte zum 1:0 (16.). Der FCU fand zu keinem zwingenden Angriffsspiel. Lanske, Grünwald und J. Pohlmann versuchten die Spitzen Rodenhagen und Richter einzusetzen, doch Torgefahr blieb aus. Dagegen zog Bormann auf der Gegenseite ab und Witte rutschte der Ball durch die Hände (29.). Die erste Gäste-Chance nutzte Richter zum 1:2 (38.), ehe, nach schöner Kombination über Speck und Begrow, Bormann die Kugel zum 3:1 (45.+1) versenkte.

Nach der Pause dominierten die Bansiner nur optisch. Nach Foul an Mangliers verkürzte Richter per Elfmeter (71.). Eintracht vergab die Entscheidung (84.) durch Begrow. Bormann kassierte noch „gelb-rot“, dann jubelten die Ahlbecker. „Eintracht war konsequenter. Wir fanden keine Mittel“, sagte FCU-Trainer Christian Rütze. (DS.)

   

FC Insel Usedom – SV Rollwitz 2:0 (1:0)

1. Männer

22. März | Inselclub klettert nach Arbeitssieg auf dritten Tabellenplatz

Etwas verwundert registrierten die Zuschauer die FCU Aufstellung, denn im Angriff wurden Albrecht, Benthin und Fon aufgeboten. Basierend auf einer sicheren Abwehr wollte der Club die kampfstarken Gäste bespielen. Zunächst ging im Spiel nach vorn recht wenig, denn viele Fehlpässe störten ein systemvolles Angriffsspiel.

Eine erste Kopfballchance der Gäste verstrich, die Rollwitzer deuteten ihre Gefährlichkeit auch mit Fernschüssen an. Erst nach einer halben Stunde fand sich der Club vor 100 Zuschauern, die in der 29. Minute das 1:0 bejubeln konnten. Der ballsichere Fon setzte sich auf der linken Seite durch, Gohlke setzte den Ball aus Nahdistanz ins Netz. Kurz danach ballerte Albrecht ein Zuspiel von Benthin knapp vorbei, traf Fon später nur das Außennetz. Allerdings haderte Keeper Sommer einige Male mit seinen FCU Vorderleuten, die den gegnerischen Angreifern gefährliche Schüsse aus der zweiten Reihe gestatteten.

   

Platzspende/ Patenschaft

Der Fischerweg wird grün!
Wir benötigen Ihre Unterstützung.

Platzspende/Patenschaft

Wir bedanken uns bei folgenden neuen Spendern:

- Sparkasse Vorpommern
- ARUS August Reimers & Sohn GmbH
- Ute und Jörg Hilbert

zur Übersicht ...

FuPa Rückblick & Vorschau

... lade Modul ...
... lade FuPa Widget ...

Sonstige Termine

Facebook

Besucher

Heute4
Gestern108
Woche112
Monat1819
Insgesamt91121

Wetter Heringsdorf/Bansin